Saisonabschluss in der OFL Liga – Der alte Meister ist der neue Meister.

Saisonabschluss in der OFL Liga – Der alte Meister ist der neue Meister

Die Spieltag 3 und 4 wurden in Mattighofen bzw. Salzburg absolviert.
Heuer wurden in den 30 Spielen insgesamt 283 Tore erzielt (Vorjahr: 30 Spiele mit 277 Tor).
Das entspricht einen Schnitt von 9,4 Toren pro Spiel (2×10 Min). Das Teilnehmerfeld der Teams setz sich aus 12 Damen (18%) und 56 Herren (82%) zusammen. Der Bewerb wurde sehr fair geführt. Es musste heuer nur 9 MAL eine 2min Strafe ausgesprochen werden.

Die Floordevils haben diese Saison 1 Sieg und 3 Unentschieden erreicht. Sie konnten mit einer starken Leistung dem Team aus Windischgarsten das einzige Unentschieden abringen. Der UHC Linz konnte eine Sieg gegen die Floordevils (5:2) bzw. die Mammuts (5:4) erreichen.
Am Ende der Saison konnten 5 Punkte erreicht werden. Die Mammuts erzielten diese Saison 41 Treffer. Es wurde das Spiel gegen den UHC Linz (8:3) bzw. den FBV Haag (5:4) gewonnen. In der Endtabelle erreichte man den 4. Platz. Der FBV Haag ging in 5 von 10 Spielen als Sieger vom Platz (2x Wels, Mammuts,2x Linz).
Der Kapitän von FBV Haag erreichte in der Scorrerwertung 19 Punkte (15T/4A). Der Liganeuling aus Salzburg war die Torfabrik der Liga. (71 Treffer) Das bedeutet einen Schnitt von 7 Toren pro Spiel. Mit Marcus Jonsonn (27T/8A) und Sarah Schwendinger(8T/8A) stellte man heuer den Sieger in der Scorrerwertung bei den Damen sowie
den Herren.

Das Team aus Windischgarsten konnte erfolgreich den Meistertitel verteidigen (9 Siege/1 Unentschieden).
Die Mannschaft hat somit von 20 möglichen Pkten 19 erreicht. Herzlichen Glückwunsch.

Meister Unihockey Windischgarsten:

 

Gruppenfoto OFL:

 

Tabellenpositionen OFL: